Mittwoch, 18. Juli 2007

Russische Großmachtfantasien

Namhafte russische Militär- und Sicherheitsexperten trafen sich, um über Russlands Verhältnis zu den USA zu diskutieren. Heraus kam folgende "Erkenntnis": Es bestehe die Möglichkeit, dass es schon in den nächsten 10 bis 15 Jahren zu einem Krieg zwischen den beiden Staaten kommen könne. Der Grund dafür sei schon heute offensichtlich, so Generalmajor Alexander Wladimirow:
„Die Beseitigung des mächtigsten geopolitischen Gegners vom Antlitz der Erde,
der über die Möglichkeit verfügt, die USA innerhalb von 30 Minuten
auszulöschen.“
Darüber hinaus gehe es den USA darum, sich wichtige Rohstoffquellen zu sichern. Die eigentliche Motivation hinter der Aufstellung eines solchen Szenarios ist natürlich offentsichtlich, da eine Aufrüstungswunschliste von den hohen Militärs gleich mitgeliefert wurde: Es geht um den „Wiederaufbau der Armee, der Rüstungsindustrie, die Schaffung neuer effektiver Mittel des bewaffneten Kampfes“. Und am Ende eines solchen Krieges sieht Generalmajor Wladimorow natürlich „unseren vollständigen Sieg“ und den „nationalen Zusammenbruch der nordamerikanischen Staaten“.
Es lebe der Kalte Krieg!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh Gott ! Was kann es schlimmeres geben, als von einer russischen Leitkultur nach diesem "gewonnenen" Krieg, beeinflusst zu werden ;o) Die Sprache "sucks", das Essen "sucks" und wie so´n russischer iPodski aussieht, will ich mir gar nicht vorstellen müssen LOL

Auslaender hat gesagt…

Hm, nicht dass ich den Russen wirklich traue (Alter Kalter Krieger eben) aber ich denke mal dass die ehr ihre Probleme mit der Chinesischen Grenze und deren Rohstoffprobleme sehen.Sibieren gilt in China als eigenes Hoheitsgebiet auf dem die Russen/Sibieren zur Zeit gerade zu Gast sind.
Die USA sind da glaube ich ehr Ablenkung.

Anita hat gesagt…

@auslaender
Ja, da stimme ich dir zu. Die Fantasie dieser Militär-Leute ist einfach mit ihnen durchgegangen. Wie gesagt, das sind allenfalls durchsichtige Manöver, um ein paar Gelder für Aufrüstung zu bekommen.

Damian hat gesagt…

Das Schlimme ist aber, dass sich in Westen genug Menschen finden werden, die den Russen zustimmen werden. Wenn man sich alleine ein paar Kommentare unter dem Welt-Artikel liest (die Bösen USA...u.ä.), dann weiß ich nicht ob ich weinen oder lachen soll.